Warum Übersetzung für deutsche KMUs heute unabdingbar ist

Das Internet ist mittlerweile in jedem erdenklichen Bereich das wichtigste Kommunikationsmittel und das einzige Medium, das den Begriff des globalen Dorfes, wo sprachliche und geographische Grenzen nicht mehr existieren, tatsächlich revolutioniert hat. Die Auswirkungen auf die Wirtschaft sind immens: Heute gibt es in Deutschland zahlreiche international agierende kleine und mittelständische Unternehmen, die sich fremdsprachige Märkte erschließen und grenzübergreifende Kooperationen pflegen, ohne eine Filiale im jeweiligen Land unterhalten zu müssen.


Laut einer ELAN-Studie (Effects on the European Economy of Shortages of Foreign Language Skills in Enterprise*) aus dem Jahr 2006 unterhielten schon damals mehr als die Hälfte der 2000 befragten kleinen und mittelständischen Firmen in 29 europäischen Ländern mehrsprachige Websites, sodass Kunden keine Verständnisprobleme bei Bestellungen oder den Produkt- und Unternehmensinformationen haben. Diese Zahl dürfte heute natürlich erheblich höher liegen. Zudem bewerben immer mehr KMUs ihre Produkte mehrsprachig im Internet.


Dadurch ist die Bedeutung von Übersetzung und demnach der Bedarf an Fachübersetzern erheblich gewachsen. Ob Nachrichten, Arbeit oder soziale Kontakte – heutzutage spielt sich alles online ab. KMUs florieren dank der Möglichkeit, mit den innovativen Methoden der Online-Werbung immer mehr Kunden zu erreichen. Mit einem professionell übersetzten Markenauftritt gelingt dies auch über ihre Landesgrenzen hinweg.


Übersetzung ist daher unbestreitbar zu einem wichtigen Faktor für kleine und mittelständische Unternehmen geworden, die ihre Kunden-Datenbanken erweitern und sich in einer Branche etablieren wollen. Dies resultiert zwangsläufig in der Notwendigkeit zur mehrsprachigen Kommunikation, denn eine Firma wird nur dann von internationalen Kunden wahrgenommen und kann auf Märkten mit engen Preisspannen bestehen, wenn sie mehr Menschen erreicht als ihre Konkurrenz. Wenn die Konkurrenz ihre Produkte an Kunden verkaufen kann, die nur einer fremden Sprache mächtig sind, müssen Sie Ihre Website, Dokumentation und im Idealfall ihren gesamten Markenauftritt in diese Sprache übersetzen lassen, um die Aufmerksamkeit dieser Kunden zu erlangen. Andernfalls wird sich ihr Konkurrent auf diesem Markt etablieren, ohne jegliche Konkurrenz von Ihnen befürchten zu müssen, und Ihnen gehen zahlreiche potentielle Kunden durch die Lappen.


Etwaige sprachliche Fehler oder kulturelle „faux pas“ in Ihrer Werbung und Kundenansprache verringern jedoch das Gefühl potenzieller Kunden, es mit einem seriösen Unternehmen zu tun zu haben. Wählen Sie also Ihren Sprachdienstleistungspartner mit Bedacht aus und stellen Sie sicher, dass es sich um einen qualifizierten Fachübersetzer handelt, der mit Sprache und Kultur Ihres Ziellandes bestens vertraut und zudem ein Experte in Ihrer Branche ist.


Egal ob Internet oder andere schriftliche Medien: Das oberste Ziel für KMUs bleibt dasselbe, nämlich das Erreichen einer vielfältigeren Kundenbasis durch Ansprechen der potentiellen Kunden in ihrer jeweiligen Landessprache. Große Marken sind weitläufig bekannt und erreichen teils mit ihrem Logo alleine ihr Ziel. Bei kleineren Unternehmen ist es dagegen wichtig, dass die Kunden mehr über sie und ihre Produkte erfahren, bevor sie sich zum Kauf entschließen. Dies ist nur möglich, wenn das Unternehmen seine Produkte und Dienstleistungen in der jeweiligen Landessprache bewirbt und sich professionell in der Fremdsprache präsentiert.


Reference: ELAN Project. (2006). Effects on the European Union Economy of Shortages of Foreign Language Skills in Enterprise

Ⓒ 2003-2020 Kahli Bree Translations | Website developed by Kahli Bree Adams
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License.

80x15.png
  • LinkedIn Social Icon
  • index
  • Twitter
  • Instagram
  • index